Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bildergalerie

Tattoos

  • Entfernen Sie die Bandage nach drei Stunden von Ihrem Tattoo.
  • Waschen Sie es mit lauwarmem Wasser und antibakterieller Seife ab.
  • Tupfen Sie es mit einem Papiertuch ab - nicht reiben.

Sie sollten mindestens zwei Wochen lang nicht schwimmen gehen und Ihr Tattoo nicht in ein Schwimmbecken oder unter heißes Wasser tauchen.

Piercing

Im Folgenden wird die Pflege nach dem Piercing am Oberkörper (Brustwarze und Nabel) beschrieben.

  • Waschen Sie Ihre Hände gründlich, bevor Sie Ihr Piercing oder Ihren Schmuck anfassen.
  • Waschen Sie den Bereich um das Piercing und das Piercing selbst mit antibakterieller Seife oder einem flüssigen antimikrobiellen Hautreinigungsmittel.
  • Seifen Sie den Schmuck ein und drehen Sie ihn mehrmals im Piercingloch oder bewegen ihn hin und her.
  • Spülen Sie das Piercingloch, den Schmuck und den Bereich darum gründlich unter fließendem Wasser ab. Drehen Sie den Schmuck beim Abspülen mehrmals.
  • Tupfen Sie das Piercing mit einem Einmalhandtuch oder Wattebausch ab - nicht mit einem Handtuch trocken reiben.

Bis das Piercing vollständig abgeheilt ist, sollten Sie nicht schwimmen gehen und Ihr Piercing nicht in ein Schwimmbecken oder unter heißes Wasser tauchen. Die Heilung kann zwei Monate bis ein Jahr dauern.